Deutsch
Ελληνικά
04.05.2012 13:30 Alter: 7 yrs

Akademische Feier zum 70. Geburtstag von Prof. Theodor Nikolaou

27. April 2012


Am 27 April 2012 hat die Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der Ludwig-Maximilians-Universität München eine akademische Feier zum 70. Geburtstag von Prof. em. Dr. Dr. Dr. h. c. .Dr. h. c. Theodor Nikolaou veranstaltet. Das Fest zu Ehren des Gründers der Ausbildungseinrichtung fand im Senatsaal der Universität statt.

In ihrem Grußwort hob die Vizepräsidentin der LMU, Prof. Dr. Beate Kellner, den wichtigen Beitrag von Prof. Nikolaou zur Festigung der Orthodoxen Theologie in München hervor. Die Professoren Athanasios Vletsis (Vorsitzender der Gemeinsamen Kommission der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie), Knut Backhaus (Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät) und Gunther Wenz (Vertreter des Zentrums für Ökumenische Forschung und der Evangelisch-Theologischen Fakultät) fanden ebenfalls herzliche Worte für den Jubilar und betonten Aspekte ihrer Zusammenarbeit mit ihm in Dankbarkeit.

Der Erzpriester der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland Vr. Constantin Miron hielt anschließend die Laudatio für den renommierten Professor; er schilderte die Stationen seiner persönlichen und akademischen Laufbahn und würdigte seine große Leistung für die Wissenschaft, die Orthodoxie im deutschsprachigen Raum und die Ökumene. In seinem Festvortrag zum Thema „Die Theologischen Dialoge der Orthodoxen Kirche mit den anderen Kirchen“ analysierte der ehem. Direktor und Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen, Erzpr. Prof. Dr. Dr. h.c. Viorel Ioniţa, die unterschiedlichen Aspekte der vielfältigen ökumenischen Tätigkeit der Orthodoxie, wobei er sowohl die Errungenschaften, als auch die Defizite der laufenden Dialoge hervorhob.

Dem Vortrag folgte die Präsentation zweier neuer Bücher des Jubilars. Dr. Dr. Anargyros Anapliotis (Akademischer Oberrat und Dozent für Kirchenrecht, Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie) stellte das auf Griechisch erschienene Werk „Teilhabe an Gott. Philosophische und theologische Studien“ (Zentrum für Patristische Veröffentlichungen: Athen 2011) vor und Prof. Dr. Adrian-Constantin Marinescu (Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie) den Band „Glaube und Forsche. Ausgewählte Studien zur Griechischen Patristik und Byzantinischen Geistesgeschichte“ (EOS: St. Ottilien 2012).

Der Herausgeber der 1987 von Theodor Nikolaou gegründeten theologischen Zeitschrift Orthodoxes Forum, Prof. Dr. Konstantinos Nikolakopoulos (Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie), präsentierte nun das neue Doppelheft der Zeitschrift mit dem Titel „Die Schüler ehren ihren Lehrer. Zum 70. Geburtstag von Theodor Nikolaou“ und übergab es dem Jubilar feierlich. Diese Festschrift beinhaltet wissenschaftliche Beiträge von 16 aus verschiedenen Ländern stammenden Schülern von Th. Nikolaou, die ein sehr breites Spektrum von theologischen Fragen behandeln.

S. E. der Vikarbischof von Arianz Bartholomaios las den Gratulationsbrief S.E. des Metropoliten von Deutschland Augoustinos vor und überbrachte dem Jubilar die herzlichen Glückwünsche des Ökumenischen Patriarchats, der Metropolie und der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland.

Am Ende der Veranstaltung ergriff Prof. Nikolaou das Wort. Nach einem kurzen, aber rührenden Rückblick auf seine Laufbahn bedankte er sich bei allen Personen, die ihn dabei begleitet haben.

Die Veranstaltung wurde musikalisch vom Byzantinischen Kantorenchor umrahmt. Unter der Leitung von Prof. K. Nikolakopoulos sang der Chor Auferstehungshymnen, Hymnen zu Ehre des Heiligen Theodor und speziell für Theodor Nikolaou geschriebene Kompositionen.

Weitere Teilnehmer der Veranstaltung waren: S.E. Evmenios, Vikarbischof von Lefka (Ökumenisches Patriarchat-Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland) und S.E. Mark, Erzbischof von Berlin und Deutschland (Russische Kirche im Ausland), Sofia Grammata, Generalkonsulin Griechenlands in München, Kleriker, Akademiker und Schüler des Jubilars.

 

Für die Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie:

Prof. Dr. Athanasios Vletsis, Vorsitzender der Gemeinsamen Kommission