Deutsch
Ελληνικά
17.05.2019 20:16 Alter: 186 days

BEKANNTMACHUNG


Die Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland gibt bekannt, dass Seine Allheiligkeit der Ökumenische Patriarch Bartholomaios am Sonntag, dem 12. Mai 2019, im Anschluss an die Göttliche Liturgie in der Gottesmutter-Kirche von Balukli in Konstantinopel Herrn Dr. Konstantinos Vliagkoftis, dem Sekretär unserer Metropolie, den Ehrentitel eines Archonten und „Protonotars der Großen Kirche Christi“ verliehen hat.

Wie aus dem entsprechenden "Pressekommuniqué" des Ökumenischen Patriarchats hervorgeht, „beglückwünschte Seine Allheiligkeit Herrn Vliagkoftis für seine Liebe und Hochachtung für das Ökumenische Patriarchat und für sein Engagement für dessen Ideale; er hob dabei insbesondere seine Verdienste auf dem Gebiet der Theologie und des Zeugnisses dieser gottbehüteten Auslandsdiözese des Ökumenischen Patriarchats durch seine Mitwirkung in innerorthodoxen und innerchristlichen Kommissionen im Rahmen der Ökumenischen Bewegung hervor. Der neue Archon antworte mit Worten der Hochachtung für den Vorsteher der Kirche und brachte seinen Dank für die erwiesene Ehre zu Ausdruck, er versicherte dabei, dass er seine Bemühungen für die Darstellung und die Förderung des unschätzbaren Zeugnisses der Kirche von Konstantinopel in der deutschen Gesellschaft und in der Ökumene fortsetzen werde.“

Der Ökumenische Patriarch verleiht derartige Ehrentitel an Kleriker und Laien in Anerkennung außenordentlicher Verdienste im kirchlichen Dienst. Ein Laie, der eine solche Auszeichnung erhält, wird Archon genannt. Die jeweilige Bezeichnung der verliehenen Ehrentitel geht auf entsprechende Ämter und Funktionen des sog. Byzantinischen Reiches zurück. 

 

Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios selbst erläuterte anlässlich der Auszeichnung den hier verliehenen Titel eines Protonotars folgendermaßen: „Im byzantinischen Staat und in der orthodoxen Kirche waren die Notare hochrangige Würdenträger, die unterschiedliche Tätigkeiten im Verwaltungs-, Rechts- und Wirtschaftsbereich ausübten. Notare wurden von Bischöfen und Klöstern in Anspruch genommen, während sie bei Ökumenischen Konzilien sowie bei bischöflichen und lokalen Synoden für die Abfassung der Sitzungsprotokolle verantwortlich waren. Der dienstälteste und hervorragendste Notar einer Institution trug den Titel eines Protonotars. Ein Protonotar leitete auch die Notarschule in der Hauptstadt des Reiches.“

Dr. Vliagkoftis, der das Sekretariat unseres Metropoliten Augoustinos seit 2003 leitet, ist damit einer von vier Archonten im Bereich der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland.

Die Griechisch-Orthodoxe Metropolie gratuliert dem neuen Archonten und Protonotar unserer Kirche und wünscht ihm weiterhin einen gesegneten Dienst im Weinberg des Herrn!

Bonn, den 14. Mai 2019